Performance | Installation

Tornado Watch

Katharina Joy Book & Eszter Koncz (Prag)

Mehrere Personen sind sitzend und stehend um zwei Tische versammelt, auf denen Experimente durchgeführt werden. Ihre Blicke gehen aus dem Bild heraus.

Termine
Sa, 13.07.2024, 20:00 Uhr
Tickets

So, 14.07.2024, 18:00 Uhr
Tickets

Sprache: englisch
Dauer: 60 Min
Altersempfehlung: für alle ab 0 Jahren

Information: Die Besuchenden bewegen sich während der Performance/Installation frei im Raum.

Wie können wir der Krise mit Neugier begegnen? Und was hat Theater mit Wissenschaft zu tun? 

In Tornado Watch arbeiten zwei besessene Meteorologinnen daran, Wetterphänomene in Raumgröße nachzubilden. Aus Alltagsgegenständen entsteht eine Performance-Installation über analoge Wettersimulationen – zukünftiges Wetter, fiktives Wetter und unmögliches Wetter.  

Tornado Watch nähert sich den großen Themen wie der Klimakatastrophe und der Frage nach individueller Verantwortung mit verspielter Respektlosigkeit. Zu einem subtilen Soundtrack beobachten wir, wie sich Planeten drehen, Flugzeuge abheben und Eiswürfel zerfallen, während wir auf einen Sturm warten, der vielleicht nie kommt. Ein verspieltes Plädoyer dafür, in der Krise neugierig zu bleiben. 
 

Über die Künstlerinnen:

Katharina Joy Book ist eine deutsche Autorin und Performerin. Eszter Koncz ist eine bildende Künstlerin und Performerin aus Ungarn. Seit 2020 arbeiten sie gemeinsam in Prag an Performances, die den Fokus auf subtile Weise vom Menschen auf seine Umgebung (und wieder zurück) verlagern.

Website: www.tornadowatch.online

 

Cast & Credits:

Performance: Katharina Joy Book and Eszter Koncz 
Sounddesign:  Adam Paroussos 
Dramaturgische Unterstützung: Eglė Simėnaitė 
Besonderer Dank an: Ewan McLaren, Sodja Lotker, Kristýna Jalůvková, Snæfríður Sól, Sumin Sung

 

Stücktext (nicht barrierefrei)


Fotos © Michael Lozano

Mehrere Personen sind sitzend und stehend um zwei Tische versammelt, auf denen Experimente durchgeführt werden. Ihre Blicke gehen aus dem Bild heraus.
Zwei Personen pusten auf einer Bühne Seifenblasen und um sie herum sind drei Ventilatoren aufgestellt.
Eine Person befindet sich in einer dunklen Umgebung und mit einem Fernglas beobachtet sie etwas außerhalb des Bildes.

Zum Kalender