Tanz

Radical Cheerleading

Zufit Simon (München)

Fünf Personen stehen in sportlicher Kleidung auf einer Bühne. Sie halten Pompoms in den Händen und formieren sich zu einer Pyramide.

Termin
Do, 11.07.2024, 20:00 Uhr
Tickets

Sprache: englisch 
Dauer: ca. 70 Min. 
Altersempfehlung: für alle ab 16 Jahren

Information: Im Stück kommt Nacktheit vor.

 

Spielort
EinTanzHaus

 

Hier ist ein Symbol, das den Zugang für gehbehinderte oder auf den Rollstuhl angewiesene Menschen darstellt. Der Hintergrund ist ein rotes Quadrat. Das Bild stellt symbolisch dar: Eine Person, die im Rollstuhl sitzt Hier ist ein Symbol, das ein rollstuhlgerechtes WC anzeigt. Der Hintergrund ist ein rotes Quadrat, im Vordergrund ist eine Person, die im Rollstuhl sitzt und oben rechts stehen die Buchstaben WC. Hier ist ein Symbol, das zeigt, dass eine induktive Höranlage vorhanden ist. Der Hintergrund ist ein rotes Quadrat. Das Bild stellt symbolisch dar: Ein Ohr, in der Mitte ein großes T (für T-Spule)

„Power for the people: use your body – use your voice – make a choice” – Ein Stück über Tanz als Protestform.  

Öffentlicher Widerstand, voller Körpereinsatz, choreografierter Protest – das sogenannte Radical Cheerleading wurde in den 90er-Jahren von queer-feministischen Aktivist*innen entwickelt und verbindet gewaltfreie, direkte Aktion mit theatralen Elementen. Davon inspiriert benutzt und unterläuft Zufit Simons gleichnamige Produktion Codes des bekannten choreografierten Anfeuerns von Sportwettkämpfen, um eigene Botschaften zu übermitteln. 

Glamour, Glitter und ein Mix diverser Slogans sind Elemente dieser freudvollen, ironischen Alternative zu militanten Protestformen. Das heterogene Ensemble rund um Choreografin und Tänzerin Zufit Simon entfacht auf der Bühne eine intensive wie präzise Tanzperformance. Und stellt dabei mit Vehemenz und Humor die Frage, wofür es sich lohnt, auf die Straße zu gehen.

 

Über die Künstlerin:


Zufit Simon ist Performerin und Choreografin aus Israel, ihre Arbeitsschwerpunkte sind in Berlin, Braunschweig und München. Ihre Stücke wurden bei zahlreichen renommierten Festivals aufgeführt und mehrmals zur Tanzplattform Deutschland eingeladen. Radical Cheerleading war für den Deutschen Theaterpreis Faust 2023 nominiert und hat den Festivalpreis des Best OFF Festivals Freier Theater 2024 gewonnen.

Website: www.artblau.de

 

Cast & Credits:

Künstlerische Leitung, Choreografie: Zufit Simon 
Zusammenarbeit, Tanz: Dorota Michalak, Sophie Prins, Sunayana Shetty, Cary Shiu, Zufit Simon 
Sounddesign: Fredrik Olofsson 
Lichtdesign: JOM 
Kostüm: Mirella Oestreicher 
Outside Eye: Clarissa Rêgo, Moritz Gagern 
Produktionsleitung: Dietrich Oberländer 
Öffentlichkeitsarbeit: Beate Zeller

Förderer:

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kultusministerien der Länder.

 

Titelfoto und Fotos Galerie © Dieter Hartwig

Mehrere Personen stehen hintereinander auf einer Bühne und strecken jeweils eine geballten Faust nach oben.
Drei Personen in gehockter Haltung berühren mit ihren Händen den Boden einer Bühne.
Fünf Personen stehen in sportlicher Kleidung nebeneinander auf einer Bühne und strecken ihre Arme und Beine vom Körper weg.